Ritzenhof Blog

Ritzenhof Blog

0

Alle Themen, Alpine Cuisine, Alpine Wellness

Kraut des Monats: Brennnessel

Wenn man an die Brennnessel denkt, kommt einem meist eher Unangenehmes in den Sinn. Dabei ist sie eine starke Heilpflanze, die viel mehr kann als ein Brennen auf unserer Haut zu bewirken.

 

Von März bis August kann sie gesammelt werden. Besonders im Frühjahr hilft sie uns, wenn unser Stoffwechsel nicht so recht in Schwung kommen will. Ob im Salat, in der Suppe, im Smoothie oder gekocht wie Spinat: Mit anderen Kräutern schmeckt das Ganze und gibt uns neue Energie. Brennnesseltee ist außerdem hervorragend zum Entschlacken geeignet. Bei Haarausfall hilft eine Brennnesseltinktur, die man in die Kopfhaut einmassiert.

Brennnessel konservieren

Wer auch im Winter nicht auf das gesunde Kraut verzichten will, schneidet sich jetzt die ganze Pflanze ab, bündelt sie und lässt sie kopfüber trocknen. Die trockenen Blätter können dann in einem Papier- oder Stoffsack aufbewahrt werden. Die Wurzeln kann man ebenfalls trocknen, in ein Glas geben und gut verschließen.

 

Heilwirkung:

  • blutreinigend
  • blutbildend
  • stoffwechselfördernd
  • gegen Haarausfall
  • gegen Rheuma und Gicht
  • gegen Frühjahrsmüdigkeit
  • lindert Menstruationsbeschwerden
  • senkt Bluthochdruck